liedEhrlich, ich konnte den ESC noch nie verstehen. Bis auf wenige Ausnahmen ist mir die zum Vortrag gebrachte Musik fremd, die von Jahr zu Jahr gigantischer werdenden Bühnenshows oder die bemüht originellen Choreographien aus der „Mal-sehen-was-geht“-Retorte stoßen mich ab. Der ESC erscheint wie eine Parallelwelt aus Antimaterie, die mit der internationalen Realität der Musikwelt besser nicht in Berührung kommt.  Die Briten zum Beispiel mögen in der Realität eine musikalische Supermacht sein, in der Parallelwelt des ESC sind sie Zwerge. Jahrelang war die Punkteverteilung eine Frage der Diaspora-Statistik und der Sympathiewerte. Andere Länder zu überfallen kann dir zwar einen Beschluss des Weltsicherheitsrates einbringen, schwerer jedoch wiegt der Sympathieentzug beim ESC. Musik als Mittel der Disziplinierung.

Nun schafft es die Politik wieder, sich in die Musik zu schleichen und die Veranstaltung zum „Festival des politischen Liedes“ zu machen. Statt etwas Belangloses über „Ghosts“ zu trällern, hätte Deutschland die Enkelin eines Ostpreußens singen lassen sollen, den Stalins Schergen aus Königsberg vertrieben hatten. Flüchtlingsleid geht derzeit überall gut, wer fragt schon nach Fluchtursachen! Die Deutschen hätten eben die Sowjetunion nicht überfallen sollen? Buuuh! Viele Krimtataren hätten besser nicht mit den Nazis kollaboriert? Halt die Fresse!

Es soll ja Leute geben, die glauben, der ESC wäre so etwas wie die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen musikalischen Nenner in Europa. Dieser „Nenner“ ist 2016 also ein musikalisch grässliches, mit Vergangenheit überladenes Lied aus Selbstmitleid, Schuldzuweisungen und Geschichtskrittelei, welches man außer der Ukraine selbst wohl nie wieder im Radio hören wird. Clausewitz würde es in seinem Werk „Vom Kriege“ heute vielleicht so formulieren: „Der ESC ist die Fortsetzung der Politik mit musikalischen Mitteln.“

Europa, mir graut vor dir!

1 KOMMENTAR

  1. Ich weiss nicht, wie es bei Ihnen ist, aber in meinem Freundes- und Bekanntenkreis redet schon seit ein paar Jahren kein Mensch mehr über den ESC. Wie wäre es, die nähmen alle anderen Länder auch noch auf und nennen es in WSC um?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

+ 66 = 67