Totes Meer

Was wie ein ein­laden­der Strand aussieht, ist nur für lebens­müde Touris­ten erre­ich­bar. Der Wasser­spiegel des Toten Meeres ist in 20 Jahren um mehr als 30 Meter gesunken, so dass sich über­all und jed­erzeit durch Ero­sion der salzgesät­tigten Ufer, welche von den im Früh­ling reich­lich von den Hän­gen stürzen­den Regen­wassern porös gewor­den sind, tiefe Löch­er bilden kön­nen. Aber der Anblick von der Ufer­straße aus ist ja auch nicht zu ver­acht­en. Orts­bege­hun­gen sollte man jeden­falls kundi­gen Geolo­gen über­lassen.

[Jahre­send-Kalen­der 2019]

Vorheriger Artikel9. Dezember
Nächster Artikel11. Dezember