Wir gestat­ten auf Face­book keine Symbole, Ver­herr­li­chung oder Unter­stüt­zung von gefähr­li­chen Per­so­nen oder Orga­ni­sa­tio­nen“ heißt es in der Begrün­dung. Nun hatte ich einen O‑Ton der Tages­schau (wört­lich) zitiert und die Sendung als Video ver­linkt: „Mit General Sol­ei­mani ist für sie (die Iraner) ein Volks­held gestor­ben, der im Irak und Syrien Ter­ro­ris­ten bekämpft hat.“ Face­book kommt also zum Schluss, dass die ARD-Tages­schau eine gefähr­li­che Person (Sol­ei­mani) ver­herr­licht oder unter­stützt (oder ver­harm­lost) (und so würde ich das ja auch aus­drü­cken) und hat mich mit einer 24-Stunden-Face­book­sperre belegt.

Ich kann mich gar nicht ent­schei­den, ob ich diese Fest­stel­lung beju­beln oder meine Sperre bekla­gen soll, weil Face­book trotz aller KI noch immer nicht in der Lage ist, Satire zu erken­nen. Ich kann allen nur dazu raten: Finger weg von der Tages­schau, es handelt sich laut Face­book um ein den Ter­ro­ris­mus unter­stüt­zen­des Sen­de­for­mat. Chapeau und bis morgen.

Update, 23:52 Uhr

Die Sperre wurde auf­ge­ho­ben, eine Ent­schul­di­gung via Text­bau­stein aus­ge­spro­chen und der Beitrag wie­der­her­ge­stellt. Sperr­gründe wurden nicht genannt. Im Support-Post­fach steht immer nich der Hinweis „wird geprüft”. Eigent­lich schade, denn ich hatte mich schon so auf den Prozess an der Seite von Freund Joachim Stein­hö­fel gefreut! Wann hat der schon mal Gele­gen­heit, zum Amts­ge­richt Hil­des­heim zu kommen!

17 Kommentare

    • Um Reich­weite zu erlan­gen gibt es leider nichts bes­se­res. Noch mehr Reich­weite erlangt man, wenn man unbe­rech­tigt von Face­book gesperrt wird und darüber berich­tet. 🙂

  1. Ja, das ist ja schon Nor­ma­li­tät gewor­den hier, die Zensur auf Face­book. Ich bin für einen Monat gesperrt worden für „Wann wachen die dummen Deut­schen endlich auf”. Dumm als Synonym für schläf­rig usw. Vom Ham­bur­ger Köter­ur­teil wollen wir gar nicht reden. Dumm ist also Hass­rede, davon ab, auch ich bin Deut­sche. Aber viel­leicht gerade des­we­gen, ein Migrant darf sich da mehr erlau­ben, siehe Köter­ur­teil HH?

  2. merk­wür­di­ger­weise kann man bei face​book​-sperre​.stein​hoefel​.de/​r​o​g​e​r​-​l​e​t​sch … die ein­zel­nen Hin­weise (> weiter) von FB auf­klap­pen,
    ansons­ten, halte durch Lieber Roger ! Grüße von KP

  3. Ich gehe davon aus, dass sich Herr Stein­hö­fel der Sache annimmt auch wenn es sich „nur” um eine 24 Stunden Face­book Sperre handelt. Da werde ich doch gleich mal eine Klei­nig­keit an „Mei­nungs­frei­heit im Netz” über­wei­sen

  4. Mir war dieser Mensch bisher völlig unbe­kannt. Ich würde gern wissen, was jetzt WIRKLICH dahin­ter steckt.
    Außer­dem bin ich der Meinung, dass kein Staat der Welt das Recht hat, in einem anderen Staat Men­schen umzu­brin­gen, egal, wie schlimm diese sein mögen. Wenn etwas gegen diese Person vor­liegt, kann sie – da man ja ihren Auf­ent­halts­ort wohl kannte – fest­ge­nom­men und vor Gericht gestellt werden.

  5. Lieber Roger, zuerst einmal noch ein gesun­des neues Jahr und viel Spaß wei­ter­hin beim Auf­spü­ren des Irr­sinns unserer Zeit.

    Genau so einen Irrsinn wie diese Face­book Sper­rung. Man könnte heulen, wenn es nicht so lustig wäre.

Comments are closed.