„Wir ges­tat­ten auf Face­book keine Sym­bole, Ver­her­rlichung oder Unter­stützung von gefährlichen Per­so­n­en oder Organ­i­sa­tio­nen“ heißt es in der Begrün­dung. Nun hat­te ich einen O‑Ton der Tagess­chau (wörtlich) zitiert und die Sendung als Video ver­linkt: „Mit Gen­er­al Soleimani ist für sie (die Iran­er) ein Volk­sheld gestor­ben, der im Irak und Syrien Ter­ror­is­ten bekämpft hat.“ Face­book kommt also zum Schluss, dass die ARD-Tagess­chau eine gefährliche Per­son (Soleimani) ver­her­rlicht oder unter­stützt (oder ver­harm­lost) (und so würde ich das ja auch aus­drück­en) und hat mich mit ein­er 24-Stun­den-Face­booksperre belegt.

Ich kann mich gar nicht entschei­den, ob ich diese Fest­stel­lung bejubeln oder meine Sperre bekla­gen soll, weil Face­book trotz aller KI noch immer nicht in der Lage ist, Satire zu erken­nen. Ich kann allen nur dazu rat­en: Fin­ger weg von der Tagess­chau, es han­delt sich laut Face­book um ein den Ter­ror­is­mus unter­stützen­des Sende­for­mat. Cha­peau und bis morgen.

Update, 23:52 Uhr

Die Sperre wurde aufge­hoben, eine Entschuldigung via Textbaustein aus­ge­sprochen und der Beitrag wieder­hergestellt. Sper­rgründe wur­den nicht genan­nt. Im Sup­port-Post­fach ste­ht immer nich der Hin­weis “wird geprüft”. Eigentlich schade, denn ich hat­te mich schon so auf den Prozess an der Seite von Fre­und Joachim Stein­höfel gefreut! Wann hat der schon mal Gele­gen­heit, zum Amts­gericht Hildesheim zu kommen!

Vorheriger Artikel31. Dezember
Nächster ArtikelEnergiewende: Mein Strom ist besser als deiner!

17 Kommentare

    • Um Reich­weite zu erlan­gen gibt es lei­der nichts besseres. Noch mehr Reich­weite erlangt man, wenn man unberechtigt von Face­book ges­per­rt wird und darüber berichtet. 🙂

  1. Ja, das ist ja schon Nor­mal­ität gewor­den hier, die Zen­sur auf Face­book. Ich bin für einen Monat ges­per­rt wor­den für “Wann wachen die dum­men Deutschen endlich auf”. Dumm als Syn­onym für schläfrig usw. Vom Ham­burg­er Köterurteil wollen wir gar nicht reden. Dumm ist also Has­srede, davon ab, auch ich bin Deutsche. Aber vielle­icht ger­ade deswe­gen, ein Migrant darf sich da mehr erlauben, siehe Köterurteil HH?

  2. merk­würdi­ger­weise kann man bei facebook-sperre.steinhoefel.de/roger-letsch … die einzel­nen Hin­weise (> weit­er) von FB aufklappen,
    anson­sten, halte durch Lieber Roger ! Grüße von KP

  3. Ich gehe davon aus, dass sich Herr Stein­höfel der Sache annimmt auch wenn es sich “nur” um eine 24 Stun­den Face­book Sperre han­delt. Da werde ich doch gle­ich mal eine Kleinigkeit an “Mei­n­ungs­frei­heit im Netz” überweisen

  4. Mir war dieser Men­sch bish­er völ­lig unbekan­nt. Ich würde gern wis­sen, was jet­zt WIRKLICH dahin­ter steckt.
    Außer­dem bin ich der Mei­n­ung, dass kein Staat der Welt das Recht hat, in einem anderen Staat Men­schen umzubrin­gen, egal, wie schlimm diese sein mögen. Wenn etwas gegen diese Per­son vor­liegt, kann sie — da man ja ihren Aufen­thalt­sort wohl kan­nte — festgenom­men und vor Gericht gestellt werden.

  5. Lieber Roger, zuerst ein­mal noch ein gesun­des neues Jahr und viel Spaß weit­er­hin beim Auf­spüren des Irrsinns unser­er Zeit. 

    Genau so einen Irrsinn wie diese Face­book Sper­rung. Man kön­nte heulen, wenn es nicht so lustig wäre.

Kommentarfunktion ist geschlossen.