Energie & Klima

Ich bin kein Fan der Braunkohle. Die Tagebaue mit ihrem Landschaftsverbrauch, den zurückbleibenden Mondlandschaften, der schmutzigen Verbrennung, dem geringen Wirkungsgrad … es spricht nicht viel für diesen Energieträger, außer, dass er eben da und billig ist. Meistens jedenfalls. Es gab mal ernsthafte Überlegungen, Leipzig zu verlegen, weil die Stadt...
40 Mikrogramm pro Kubikmeter (Außenluft), das ist der aktuelle Grenzwert für NOx. Weniger als 40 bedeutet also „gut und zulässig“, mehr als 40 bedeutet „könnte besser sein*“. Doch was macht man als erfolgreicher deutscher Abmahnverein, der sich auf die Fahne schreibt, auch noch das letzte Auto von der Straße...
Das sonnenreiche Kalifornien hat bei der regenerativen Stromerzeugung dieselben Probleme, wie das energetisch auf links gedrehte Deutschland. Es gibt unauffangbare Versorgungsspitzen, denen ebenso unüberbrückte Engpässe folgen. Angesichts des kalifornischen Wetters kann man dort in der Solarvoltaik von echtem Digitalstrom sprechen: tags 1, nachts 0. Doch zumindest denken kalifornische Energieunternehmen...
In seiner „Was-wurde-aus...“ Serie schaut SPON heute auf das Projekt Desertec, dass 2009 voller Euphorie und mit großen Erwartungen gestartet war. Wüstenstrom für Europa sollte es sein, den man mittels Gleichstromleitungen über Gibraltar und Sizilien ins energiegewendete Europa schaffen wollte. Und wer da nicht alles eingestiegen war: E.On, RWE,...
Nach dem denkwürdigen Interview der frischgebackenen grünen Parteichefin Annalena Baerbock mit dem DLF, bei dem sie in einem Halbsatz verkündete, die technischen Herausforderungen der Energiewende seien gelöst, weil „das Netz der Speicher“ sei, muss es körbeweise Anfragen an die grüne Parteizentrale gegeben haben, wie ich aus gut unterrichteter Quelle...
Stellen sie sich vor, sie sind katholischer Priester und eines ihrer Schäfchen äußert spöttisch Zweifel am Dogma der unbefleckten Empfängnis. „Dich kriege ich, Bursche“, denken sie sich. „Ich werd’s dir beweisen, indem ich sachverständigen Expertenrat einhole.“ Kurze Zeit später werfen sie dem Zweifler drei daumendicke Gutachten auf den Tisch...
Der Meeresspiegel steigt. Und zwar immer schneller! Schon wieder mal. Aber diesmal sei es wirklich wirklich gefährlich, denn die Dynamik habe sich *Tusch* VERDOPPELT, meldet soeben der Spiegel. Eine Studie hätte dies eindrucksvoll erwiesen. Bei solchen Meldungen schaue ich stets zuerst nach, wer da eigentlich mit der Glocke durchs...
Annalena Baerbock, die Parteichefin der Grünen, redet nicht mit mir. Immer noch nicht. Meine Mail mit der Frage, ob ich die „Rechnung der Energiewende“ sehen könne, welche die Grünen angestellt, beauftragt oder geträumt haben, blieb unbeantwortet. Doch blieb sie auch unbeachtet? Als neue Parteivorsitzende einer 64-tausend-köpfigen Massenpartei spricht sie...
Als die Leipziger Volkszeitung am 8.1.2018 meldete, die Straßenbahnen der Stadt führen ab sofort ausschließlich mit Ökostrom, müssen bei einigen Grünen die Sektkorken geknallt haben. Die Energiewende schreitet voran, gigantische Einsparungen von fast 40.000 Tonnen CO2 pro Jahr seien zu erreichen, das macht etwa so viel aus, wie 80.000...
Es gab Zeiten, da machten sich die Menschen noch jede erdenkliche Mühe, die geheimnisvollen Gesetze der Natur mit allerlei Kniffen in ihren religiös oder ideologisch determinierten Welterklärungsmodellen unterzubringen. Donner und Blitz waren das Werk von Wotan oder Zeus, Fossilien auf Berggipfeln „bewiesen“ die Wirkung der Sintflut zu Noahs Zeiten...
Schlechten Argumenten begegnet man am besten dadurch, dass man ihre Darlegung nicht stört – diese Regel beherzigend machte Mojib „Kein Schnee mehr in Deutschland“ Latif, der Vorsitzende des „Deutschen Klimakonsortiums“ (ein schöner Begriff, weil man die Beteiligten eines Konsortiums als „Konsorten“ bezeichnen darf), bei SPON deutlich, wohin die Reise...
Als das ZDF am 30.10.2017 „alarmierende“ CO2-Werte meldete, war es nur noch eine Woche bis zum Weltklimagipfel COP23 in Bonn. Da kann es nicht schaden, die öffentliche Stimmung schon mal kräftig in Richtung Panik zu drücken. Denn der Feind, den es beim Klimawandel zu bekämpfen gälte, sei CO2. Immer wieder hört man dies in Talkrunden und Nachrichten. Den Menschen wird seit Jahren durch apokalyptische Bilder von Wirbelstürmen und Überschwemmungen suggeriert: das hat CO2 gemacht! CO2 erwärmt das Klima! CO2 ist unser Problem! Eine ganze Industrie baut mittlerweile auf dieser Behauptung auf. Da wäre es doch toll, wenn sie auch zutreffen würde – schließlich liegt jede Menge Geld auf dem Tisch und besonders Deutschland möchte am liebsten alles auf eine Karte setzen und besser heute als morgen aus der fossilen Energie raus, während Länder wie China und Indien dies nicht vorhaben. Das deutsche Weltenretter-Gen hält uns derzeit trotz steigender Energiekosten noch bei der Stange und damit wir die Assoziation CO2 = Klimawandel auch weiterhin im Kopf behalten, tagen Jahr für Jahr Zehntausende Aktivisten des Klimaschutzes, die alle nur unser Bestes wollen – unser Geld.
Zugegeben, ich hab’s ja generell nicht so mit deutschen TV-Serien oder Filmen. Dabei kann ich als Nicht-Cineast das prinzipielle Problem kaum angemessen beschreiben, welches ich mit den meisten unserer heimischen Produktionen habe. Sind es die albernen Plots, die teils hölzernen Dialoge oder die Tatsache, dass jede Szene – ich...
Dädalus warnte seinen Sohn Ikarus davor, mit der unvollkommenen Konstruktion auf seinem Rücken zu hoch aufzusteigen und konnte doch ahnen, dass dieser seine Warnung in den Wind schlagen würde. Ikarus glaubte an seine Kraft und an die Flügel aus Wachs und Federn auf seinem Rücken, die sein Vater gebaut...
Das Jubeljahr der Lutheraner ist mir ein Rätsel. Besonders seine Lage im Kalender. Es startete ein knappes Jahr vor dem Ereignis, dass eigentlich gefeiert werden soll mit dem Sonnengruß von Margot Käßmann zum Jahreswechsel 2016/17 an der Datumsgrenze. Die Zeit lief also gewissermaßen rückwärts und war nach den fulminanten...