Prosa und irre Geschichten

Es war einmal ein Lockdown

6
Es war einmal ein Lockdown, ein totaler Lockdown, ein radikaler Lockdown. Ein Lockdown also, wie ihr ihn euch totaler und radikaler gar nicht vorstellen könnt. Die Stadien: geschlossen. Die Geschäfte: geschlossen. Die Supermärkte: geschlossen....

Nürnberg – maskiert durch die Geschichte

1
Ich verweigere mich der maskierten Realität wo immer es geht, aber wenn man schon mal kurz in Nürnberg ist, muss man natürlich auch der Kaiserburg einen Besuch abstatten, bevor die Überbleibsel weiß-europäischer Restgeschichte geschleift...

Der Erfolg der Corona-Warn-App oder die Tribute von Dorothee Bär

10
Die Bundesregierung feiert, dass die Corona-Warn-App schon 9,6 Millionen Mal heruntergeladen wurde*, dabei wären fast 50 Millionen aktive Apps nötig, um den gewünschten Durchsatz in der Bevölkerung zu erreichen. Ich halte es für ausgeschlossen,...

Afrika ist nur ein Schokoladen-Konstrukt (eine Satire)

11
Nicht nur im Fußball pflegen Hannover und Braunschweig eine rau-herzliche Minimalfreundschaft. Doch während der edle Sport die Erzrivalen nur zurück in die zweite Liga führen konnte, treibt es die politische Rivalität in immer luftigere...

Auch das noch – der Valentinstag ist sexistisch!

7
Während in Erfurt und Berlin lediglich unwichtige Dinge wie Demokratie und Verfassung zu Grabe getragen werden, kümmern sich Journalisten etwas abseits des Rampenlichts um die wirklich wichtigen Probleme. So wie Matthias Schwarzer, der sich...

Israel – sicher ist sicher!

10
Von Deutschland nach Israel zu reisen bringt es mit sich, dass man einen Haufen „Gepäck“ dabei hat, von dem man nichts ahnt. Ich meine das Bild, welches durch die voreingenommene Berichterstattung in vielen deutschen...

Klimarevolution: Ein Morgen im Leben des B. und des G.

24
B. ist spät dran an diesem 20. November im 26. Jahr der Klimarevolution. Der zentrale Weckdienst hatte ihn erst geweckt, als der Wind wieder etwas stärker blies. Nachts war es fast windstill gewesen und...
Unbekannte haben das Hakenkreuz und einen Teil der NS-Inschrift auf der Kirchenglocke der niedersaechsischen evangelischen Kapellengemeinde Schweringen bei Nienburg entfernt (Foto vom 31.03.2018). Die Tat habe sich "irgendwann in der Karwoche" ereignet, sagte Gemeindepastor Jann-Axel Hellwege am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Er bestaetigte einen Bericht der Tageszeitung "Die Harke". Die im vergangenen Jahr entdeckten "Nazi-Glocken" in Schweringen und Fassberg bei Celle hatten ueber Niedersachsen hinaus fuer Aufsehen gesorgt. (Siehe epd-Meldung vom 03.04.2018)

Dumpfer die Glocken nie klangen

18
So mancher Deutsche, besonders wenn er sich eigentlich lieber „stolzer Europäer“ nennt, findet es gar nicht gut, wenn in der Familie der eine oder andere Onkel oder Großvater auf alten Bildern in Uniform und...

ZDF-Neo und der gute Lobbyismus

1
Zugegeben, ich hab’s ja generell nicht so mit deutschen TV-Serien oder Filmen. Dabei kann ich als Nicht-Cineast das prinzipielle Problem kaum angemessen beschreiben, welches ich mit den meisten unserer heimischen Produktionen habe. Sind es...

Wie die deutsche Einheit Katalonien die Unabhängigkeit bringen kann

14
Eine Glosse zur spanisch/katalanischen Posse „Das könnte sowieso niemals funktionieren, Zwergstaaten sind in der heutigen globalisierten Welt doch gar nicht überlebensfähig!“ – so orakelte neulich ein Bekannter über die seiner Meinung nach unrealistischen Autonomiebestrebungen der...