Liebe Nord­lich­ter,

NolympiaHHdie Volks­be­fra­gung der Ham­bur­ger über die Bewer­bung Ham­burgs für die Olym­pi­schen Som­mer­spiele 2024 endete mit 3% Vor­sprung für NEIN. Dafür möchte ich Danke sagen! Danke, dass ihr dem kor­rup­ten Rei­se­zir­kus IOC nicht in eure Stadt lassen wollt. Danke, dass ihr das rechnen nicht ver­lernt habt und euch den Hang zur „guten Kauf­mann­schaft“ nach dem Fiasko mit der Elb­phil­har­mo­nie noch nicht gänz­lich abhan­den­ge­kom­men ist. Danke für die Erkennt­nis, dass man 30 Jahre Stadt­ent­wick­lung besser nicht durch ein paar Jahre besin­nungs­lo­ses Geld aus­ge­ben über­sprin­gen sollte, zumal noch nicht einmal fest stand, wer welchen Teil der Zeche über­neh­men muss. Danke dass ihr erkannt habt, dass weder Hamburg noch Deutsch­land aktuell oder in den nächs­ten 15 Jahren Sicher­heits­kräfte für über­di­men­sio­nierte Gigan­to­ma­nie-Ver­an­stal­tun­gen erüb­ri­gen können. Danke dafür dass ihr erkannt habt, dass noch kaum eine Olym­piade der lokalen Bevöl­ke­rung oder der lokalen Wirt­schaft auch nur mit­tel­fris­tig genutzt hat, wie uns IOC und die ver­ant­wort­li­chen Ver­an­stal­ter seit Jahr­zehn­ten weiss machen wollen. Danke auch an euren OB, der zwar für die Bewer­bung war, aber als fairer Ver­lie­rer den Willen seiner Bürger respek­tiert. Danke für euer „Wir schaf­fen das nicht, wir wollen das nicht, wir brau­chen das nicht“ zu „Olym­pi­schen Spielen“ 2024 in Hamburg.