die-anstalt-goes-star-trek-100_1280x720Stellen sie sich vor, sie sind katholischer Priester und eines ihrer Schäfchen äußert spöttisch Zweifel am Dogma der unbefleckten Empfängnis. „Dich kriege ich, Bursche“, denken sie sich. „Ich werd’s dir beweisen, indem ich sachverständigen Expertenrat einhole.“ Kurze Zeit später werfen sie dem Zweifler drei daumendicke Gutachten auf den Tisch und verkünden, dass alle drei Gutachter zu dem Ergebnis gekommen seien, die Sache mit der „immaculata conceptio“ und wie die Kirche sie vertrete, sei korrekt. Bätschi!

– Schnitt –

Etwa an der Stelle endete am 27.2.2018 die ZDF-Satiresendung „Die Anstalt“, nur dass diese sich mit einem anderen Dogma einer anderen Kirche befasste – nämlich dem Klimawandel der “Klimakirche der Scheinheiligen der letzten hundert Jahre”. Und so wie man dem Zweifler aus der Eingangsparabel ein herzhaftes Lachen entlockt, sobald dieser erfährt, dass die Autoren der Empfängnis-Gutachten die Erzbischöfe von Köln und Mainz sowie die vatikanische Glaubenskongregation sind, musste auch ich lachen, als ich im „Faktencheck“ zur Sendung las, wen genau das ZDF als fachliche Kronzeugen für den “veranstalteten” Klimawandel vorgeladen hat:

  • das IPCC (also der Inquisition, bevor sie in Glaubenskongregation umbenannt wurde)
  • das Umweltbundesamt (einem eifrigen Konvertiten, der die religiösen Dogmen seiner Kirche brav exekutiert)
  • und klimaretter.info (einer Propagandaseite eines der wirtschaftlichen Profiteure der Energiewende, nämlich der Grünenergie-Lieferanten).

Dazu noch ausgerechnet das PIK, das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, dass sich unter seinem Chef Schellnhuber zum Hauptakteur bei der Generierung alarmistischer Klima-Meldungen entwickelt hat. Denn nicht die Chinesen haben den Klimawandel als Menschheitsgefahr erfunden, Mr. President. Das waren Schellnhuber und sein Institut.

Eigentlich verbieten sich ja Witze über das Wetter, wenn man über den Klimawandel spricht. Wetter ist nicht Klima, wie wir wissen, auch wenn selbst Physiker wie Enterprise-Leichtmatrose Lesch eine feine argumentative Linie zwischen “Rekord-Hurricane-Saison” und Klimawandel zieht. Aber da der alltägliche Stuttgarter Feinstaubalarm auch gleich als Hustensaft-Aroma in die Klimadebatte eingerührt wurde, muss ich mir hier sicher keinen Kalauer verkneifen. Es entbehrt nämlich nicht einer gewissen Komik, bei -12°C Außentemperatur und Schneefall über die Klimaerwärmung belehrt zu werden und dann auch noch zu erfahren, dass die Munition für diesen Frontalangriff auf die Logik unter anderem und ausgerechnet von Mojib Latif vom Geomar kommt. Genau jenem Latif, der den Deutschen prophezeite, es werde keine kalten Winter mit Frost und Schnee mehr für sie geben.

Logik-Vulkanier trifft Klimaleugner-Dumpfbacke

Zugegeben, der Plot zur Sendung war originell: Die Besatzung der Enterprise und Spock’sche Logik gegen Dumpfbacke Kleinbürger mit Ignoranzsyndrom. Und so kämpft der gute Spock mit glasklaren Fakten gegen einen braven aber dummen Schwejk, dem es vor allem an einem fehle: Angst. Und dieser Mangel an Angst ist es, der auch dem Zuschauer vorgeworfen wird. Hat man ihm nicht immer und immer wieder die Instrumente gezeigt? Stehen Miami und Hamburg nicht im Grunde schon längst metertief unter Wasser? Tu Buße, verstocktes Volk! Bekenne und bereue! Enthalte dich des Fleisches und der Fahrt zur Aufzeichnung seichter ZDF-Comedy. Entsage dem Flugverkehr und des Autos zur Gänze und solltest du den Verlust an Weltkontakt und Globalisierung durch Benutzung des Internets kompensieren wollen, denk nicht mal dran! Denn wisse, dass die Aufrechterhaltung des Internet und seiner Instanzen bereits im Jahr 2012 weltweit 900 TWh Energie erforderte und sich dieser Verbrauch alle zehn Jahre verdoppelt. Die Energiekosten und der CO2-Ausstoß von ARD und ZDF sind dabei noch gar nicht berücksichtigt! Drum lass auch ab von Technik und Fortschritt und stecke deine Nase besser wieder in die Ackerfurche, statt in Bücher, Autos, Internet und ferne Länder.

Fürchtet euch und zahlt Ablass!

Der Klimawandel ist eine wirklich vollwertige Religion, die sämtliche Kriterien erfüllt! Es gibt ein Heilsversprechen, es gibt Handlungsanweisungen, es gibt einen Klerus und der hat in Schellnhuber sogar einen Papst. Auch Kirchensteuern werden eingetrieben, zum Beispiel über die EEG-Umlage. Selbst der Wahrheitsanspruch und die Verächtlichmachung ihrer Kritiker als Ketzer (Klimaleugner) ist unübersehbar. Der Glaube an das Heilsversprechen ist zudem folgenlos, weil sich der Klimawandel nicht falsifizieren lässt. Denn es gibt ihn ja wirklich, diesen Klimawandel – nur hat die Klimakirche durch ihr „Mea culpa“ ein Geschäft daraus gemacht. Und der Klingelbeutel ist prall gefüllt mit den Ablass-Euros für CO2. Der Klimawandel und das Dogma, dass er allein vom Menschen verursacht sei, ist die Lizenz für jede Regierung, die Luft zu besteuern – eine Gelegenheit, die sich auf Dauer keine Regierung entgehen lassen wird. Die hat man also schon mal als sichere Verbündete an Board.

Das Argument, das keines ist

Jedes vom PIK und dem IPCC veranstaltete Autodafé enthält das Argument, dass eine überwältigende Zahl von Wissenschaftlern der Meinung sei, der Klimawandel sei anthropogen, also vom Menschen verursacht. Nur eine verschwindend geringe Anzahl Wissenschaftler sehe das anders. An dieser Behauptung ist seltsam, dass scheinbar niemand sagen kann, um was für eine Untersuchung es sich dabei wohl handelte, welche Wissenschaftler hier gezählt wurden und welche nicht. Wissenschaftler vom IPCC sollte man schon mal nicht mitzählen, denn dort arbeiten fast ausschließlich Aktivisten mit Greenpeace oder WWF-Vita. Außerdem ist das Argument der Zahl in Wirklichkeit keins. Wäre dies anders, drehte sich die Sonne heute noch um die Erde und Galileo Galilei wäre von Johannes Paul II. nie rehabilitiert worden.

Ungleichgewicht der Mittel

Das Missverhältnis von Alarmisten und „Klimaleugnern“ beleuchtet einen Punkt aber sehr hell. Nämlich die finanziellen Möglichkeiten der Protagonisten. Uthoffs Versprecher – er wollte von Milliarden berichten, korrigierte sich dann aber auf Millionen – kommt der Realität schon recht nahe. Denn während die Skeptiker Millionen aktiviert, stehen ihnen die Milliarden der Klima-Propaganda gegenüber, welche das Umweltbundesamt oder das IPCC und seine Adlaten ins Feld führen können. Auch wenn „Die Anstalt“ hier geschickt und ans Verschwörerische heranreichend die „Mont Pèlerin Society“ als Strippenzieher der Klimaleugnung ins nebulöse Spiel bringt, sollte heute jedem klar sein, wohin gerade die Mittel staatlicher Förderung letztlich fließen. Als „Leugner“ haben sie da kaum eine Chance, wahrgenommen oder toleriert zu werden und wer heute für seine Forschung auf der Suche nach staatlichen Mitteln ist, tut gut daran, in den Titel der Arbeit auch irgendwas mit Klimawandel zu schreiben. Vermutlich hat man all diese auf servile Weise zustande gekommenen Arbeiten ebenfalls unter „Ja“ zum Klimawandelglauben subsummiert. Doch wenn man nur Geld für einen Hammer bewilligt bekommt, sieht eben jedes zu lösende Problem wie ein Nagel aus.

Und so werden die Flagellanten* wohl noch bis zur nächsten Eiszeit durchs Land ziehen und die Menschen zur Bußfertigkeit anhalten. Doch ihre blutigen Rücken und ihr Wehklagen stößt die Menschen heute eher ab, als anziehend zu wirken. Fordert die Klimareligion doch letztlich nichts anderes, als die sofortige und vollständige Aufgabe jeder technologischen Entwicklung, weil jede dieser Entwicklungen mit CO2-Ausstoß verbunden ist. Selbst um eine „echte Energiewende“ hinzubekommen, müsste man irrsinnig viel fossile Energie aufwenden – es ist ja nicht so, dass man das alles nur glauben muss, man kann es ausrechnen.

Das ZDF verstößt gegen die oberste Direktive der Sternenflotte

Die Mannschaft der ZDF-Enterprise war ja ganz originell, verstieß jedoch ohne mit der Wimper Kirks zu zucken gegen die oberste Direktive, welche den Kontakt zu Prä-Warp-Spezies strikt untersagt. Das gilt eben auch für den Kontakt mit gespielten deutschen „Klimawandelleugnern“ im Jahr 2018. Dazu kommt das Problem, dass, falls die „Fürchtet-euch-vor-der-Erderwärmung-Masche“ funktioniert hätte, und die Menschheit samt „Klimakanzlerin“ sofort und bedingungslos jede Technologie hätte fahren lassen, es im 24. Jahrhundert statt einer Enterprise nur noch eine Hand voll Ackerbauern mit Holzpflügen und Klimagott/göttin-Komplex geben würde. Das hätte dann rückwirkend die Ausstrahlung dieser grenzdebilen klimaalarmistischen Sendung verhindert.

Also Leute, Logik-Prozessor einschalten und: Spock yourself!

 

* Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen den Flagellanten des Mittelalters und denen, die heute gegen den Klimawandel um die Häuser ziehen: Die des Mittelalters geißelten nur sich selbst…

 

30 Kommentare

    • Unstrittig ist, dass sich das Klima immer schon wandelte. Auch, dass der Mensch immer irgend einen Einfluss ausübte. Auch kann die Wirkung von CO2 recht gut nachgewiesen werden. Allerdings bleibt noch immer völlig unklar:
      – Ob Modelle hinreichend zuverlässig die Komplexität des Klimageschehens abbilden können.
      – Ob der anthropogene Anteil am Klimawandel signifikant ist oder nicht.
      – Ob ein Trend für die Zukunft hinreichend zuverlässig durch Szenarios abbildbar sind
      – Ob die Maßnahmen wirksam das vermeintliche Problem adressieren kann, wenn denn die Problemanlyse zutreffen würde.

      Jeder seriöse Forscher muss alle Fragen verneinen.




      1



      1
  1. Dass intelligente Menschen sich für so einen Schmarrn hergeben müssen ist traurig und eine Demütigung. Die Frage ist, wer steckt letztendlich dahinter, beim Intendanten ist ja noch lange nicht Schluss. Die Bilderberger, die “Finanzelite” solche Fragen führen leider in eine Sackgasse und sollten unterbleiben, siehe “Verschwöhrungstheorien”. Der Größte Betrug des Jahrhunderts (CO2 = Treibhausgas) wird irgendwann auffliegen, ich frage mich schon jetzt wie die Beteiligten aus der Sache herauskommen wollen. Die Nachrichtensendungen werden noch in hundert Jahren als größter Witz der modernen Geschichte im Fernsehen zu sehen sein, oder haben wir uns bis dahin schon alle gegenseiteig umgebracht?
    Man könnte fast anfangen an das leibhaftige Böse zu glauben.




    3



    2
  2. CO2 hin, CO2 her. Was ist eigentlich mit der Atomkraft? Ich hatte noch keine Zeit es nachzurecherchieren, aber neulich hab ich gehört, dass das Müllproblem keins ist, also dass eine Panikshow veranstaltet wird, um die Betreiber in die anderen Energien zu treiben.

    Solche Brennstäbe kann man einfach mit strahlensicheren Material einfassen und Kinder drauf spielen lassen. Da explodiert nix mehr, da läuft nix aus, Herr Gott, es ist nicht mal flüssig.

    Aber wegen endloser Proteste reden alle über Salzstöcke und Wüsten und auf den Mond schießen, während die tatsächlich giftigen Sonnenkollektoren von Kindern in der dritten Welt zur Entsorgung auseinander geschmort werden.

    Mal ehrlich, was wäre denn, WENN so ein Bergstollen durch eine tektonische Verschiebung in Jahrhunderten einen Brennstab durchbricht oder so? Kann das dann keiner “reparieren” oder so?




    0



    0
    • Bei der Atomenergie haben wir leider vor 30 Jahren fast alle Forschungen eingestellt. Die Technik der übrig gebliebenen Kraftwerke stammt aus den Siebzigern! Vielversprechend wären erst Konzepte mit ausreichend passiver Sicherheit und einen Brennstoffkreislauf, der Müll in der Größenordnung des Abfalls aus Druckwasserreaktoren gar nicht mehr entstehen lässt. Diese Anlagen (Thorium-Reaktoren mit Flüssigsalz- oder Flüssigbleikühlung) gibt es im Versuch, die ersten im industiellen Maßstab gehen aber in China ans Netz, nicht in der EU. Etwas flapsig gesprochen könnte man sagen, Deutschland ist aus der Produktion von Speiseeis ausgestiegen, weil sie von den Russen und Japanern gehört haben, dass Milch beim Überkochen böses Aua macht.




      8



      1
      • Und ich dachte Siemens verkauft die traditionellen Anlagen rund um die Welt. Was machen die anderen mit dem Schrott?

        Also der Plan ist, abzuwarten bis Chinesen explodieren. Wenn Sie es in zwanzig Jahren immer noch nicht tun, dann haben die Grünen ein Einsehen und verbieten auch den Benzinmotor, und Nazis, und Eiscreme.

        Ich werde sehr zynisch.




        7



        0
        • Siemens hat diese Unternehmensteile an die französische Areva verkauft. Schon lange! Der Plan scheint mir übrigens zu sein, zu ignorieren, was die Chinesen machen und stattdessen die deutsche Restindustrie mit der Energiewende aus dem Land zu jagen. 😉




          8



          1
        • Warum denkt man nicht konsequent das CO2 Märchen zuende?? Ab sofort ist das Ausatmen einzustellen. Es ist nachgewiesen, dass die Menschheit durch Ausatmen eine CO2 Konzentration erzeugt, die die Erde verglühen lässt. Mehr als alle Diesel der Welt zusammen. Oder man besteuert die Atemluft.




          2



          0
      • Wohlstandsverblödung der gegenwärtigen Generationen, die so ziemlich alles, was die ursprünglichen, wissenschaftsbildenden Gründergenerationen in der Vergangenheit geschaffen haben, derzeit mit ihrem dummen, fetten Hinterteil gerade wieder abreissen.

        In einem Wort: Degeneration.




        5



        0
    • Beim radioaktiven Zerfall entsteht neben gesundheitsschädlicher bis tödlicher, da ionisierender, Strahlung (energiereiche Teilchen und Strahlung verschiedenr Wellenlängen), auch Wärme. Die muß abgeführt werden. Durch die Srtahlenschutzschichten. Über viele Jahrtausende. Sollange müssen auch diese Strahlenschutzschichten stabil bleiben. Orientierung: Kurze Halbwertzeiten gleich sehr energiereiche Strahlung, lange Halbwerztzeiten gleich hochgiftige (schwermetalle) Isotope. Und wir haben viel Abfall angehäuft. Ein weiteres Problem sind die Umweltsauereien der Uranförderungu und -verarbeitung. Der laxe Umbgang mit dem Abfall beweist, das auf mittlerer und obere Ende unserer politischen Verwaltung Null Verantwortungsbewußtsein existiert. Und die riesigen Entsorgungskosten, diesen politischen Prozeß erleben wir gerade in den vergangenen Jahren und jetzt, werden auf die Bürge umverteilt.
      China st ein andres politisches System. Die bauen auch Riesenstaudämme in Erdbebengebieten und siedeln gleich mal Millionmen Menschen um.




      2



      8
      • Und wieder einer, der der neudeutschen Anti-AKW-Propaganda auf den Leim ging…

        Wie ich schon einmal hier schrieb:

        Was uns allen, weltweit, in der Tat aus der Misere helfen würde, das sind Thoriumreaktoren nach dem Molten-Salt-Prinzip:

        https://en.wikipedia.org/wiki/Molten_salt_reactor

        Wer mag, kann sich das einmal auch noch gerne die deutsche “Übersetzung” des obigen Artikels durchlesen. Selbst bei oberflächlichem Überfliegen des Artikels ist die anti-nuklear-ideologische Durchsetzung unverkennbar, und die Absicht, FUD (Fear, Uncertainty, Doubt) zu verbreiten, ist klar ersichtlich:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCssigsalzreaktor

        Die USA hatten jedenfalls einen solchen Versuchsreaktor für 6000h unter Volllast laufen, bereits in den 60ern (siehe Details im obigen Link). Da dieser Reaktortyp allerdings kein Plutonium erbrütet, war er für die Regierung wohl nicht sehr interessant.

        Wenn Sie also den Links im obigen Originalartikel folgen, dann können Sie sich selbst ein Bild machen in Sachen Thorium-Reaktoren.

        Viel Vergnügen dabei.




        1



        0
  3. Man weiß übrigens wo die angeblichen 97% Klimaforscher herkommen.

    Es handelt sich bei der Quelle um eine Metastudie, die schon zigtausendmal wiederlegt wurde. Es handelt sich meines Wissens und die Masterarbeit eines gewissen Herrn Cook. Der hat einen Fragebogen an mehrere tausend Wissenschaftler verteilt und ausgewertet. Und er hat den Fragebogen dann so ausgewertet, dass das rauskam, was er wollte, dass rauskommt. Das, was Cook bewiesen hat, war lediglich, dass 97% der Wissenschaftler, die an einen menschengemachten Klimawandel glauben, tatsächlich einen menschengemachten Klimawandel glauben. Aber die Wissenschaftler, die das tun, machten de facto lediglich 0,3% (!!!) der Befragten aus.

    Dann kommt noch hinzu, dass der gute Herr Cook nicht nur eine Umfrage unter Wissenschaftlern gestartet hat, sondern in Studien auch nach gewissen Keywords gesucht hat. Und diese Meatsuche war so primitiv, dass Cook eine Studie als Befürwortung für den Klimawandel gewertet hat, wenn in einer Studie auch nur irgendein Keyword auftaucht. Da hat es dann gereicht, wenn irgendwo “climate” steht, und Cook hat das zu den 97% verbucht, vollkommen ungeachtet, worüber die Studie eigentlich ging.

    Es müsste also korrekterweise heißen: 0,3% der in dieser Studie befragten Wissenschaftler halten den Klimawandel für menschengemacht.




    6



    1
  4. Zu der nicht näher genannten Phalanx der klimagläubigen “Wissenschaftler” gibt es drei Aphorismen:
    1. Wes Brot ich eß, des Lied ich sing.
    2. Auch wenn alle einer Meinung sind, können sie unrecht haben. (Bertrand Russell)
    3. Ich brauche Fakten. Eine Meinung bilde ich mir selber. (Oscar Wilde)




    9



    0
  5. Die Bezahlten Wissenschaftshuren sorgen für die Steigende Zahl der Gläubigen dieser Neuen Religion.
    Je Absurder die Lügen desto Mehr werden Sie geglaubt. Eigendlich müßte doch jeder halbwegs intelligente
    Mensch merken das Wir viel zu unbedeutend sind um das Klima dieser Welt in der Wir leben so nachhaltig
    zu verändern wie es Uns diese sogenannten “Experten” einzureden versuchen.Diese Welt hat ganz
    Andere Klimakatastrophen überlebt. Vulkanausbrüche zum Beispiel, von einer Größenordnung die Wir
    Uns nicht vorstellen können, Die Hundertfach mehr “Schadstoffe”erzeugt haben als alle Industrie Nationen
    in den letzten 250Jahren rausgeblasen haben. Schadstoffe sind in der Tat wirklich gefährlich,für kurze Teit
    Sie haben aber glücklicherweise die Eigenschaft Sich in Ihre Bestandteile aufzulösen und werden somit
    ungefährlich. Wenn Dem nicht so währe,würde sich das Gesammte Leben in dieser Welt innerhalb kürzester
    Zeit erledigt haben.
    Wie Wir Wissen, haben Wir zwischen Pisse und Scheisse die Welt erblickt,so sind Wir Alle ohne Ausname
    gebohren worden. Nur haben einige Zeitgenossen es vorgezogen, Zeit Ihres lebens immer in der Nähe
    dieser Körperöffnungen zu verweilen und so ist es nicht verwunderlich das sich in der Unteren Hälfte
    Ihres Gesichtes eine Ähnliche Körperöffnung gebildet hat, wie Die, Die Sie mit Ihrer Unterhose verdeckt
    haben, so kommt es, das sich bei Öffnung Derselben die Gleiche Scheisse heraus kommt!
    Menschen mit zwei Übelriechenden Körperöffnungen, eine immer Häufiger anzutreffende Spezies.
    P.S. Wir sollten Uns nicht von den Stinkenden Geschwätz dieser Zeitgenossen beeindrucken lassen, sondern Unseren
    Eigenen Verstand benutzen!




    5



    3
  6. Genau dies ist auch meine Überzeugung. Meine Seite https://co2-betrug.lima-city.de beschreibt die Wirklichkeit.
    Nur die Sonne ist an der real existierenden “Globalen Erwärmung” schuld.
    Mit dem CO2-gehalt hat all dies – nichts zu tun.
    Der Wasser Wolkenkreislauf bestimmt über die Temperatur der Regentropfen den CO2 Gehalt der Atmosphäre. Andere Einflussfaktoren gibt es nicht. Es ist der Gaswäscheprozess, der bei geringerer Temperatur der Regentropfen einfach besser CO2 absorbiert und den CO2-Gehalt gering hält.
    Steigt die Temperatur der Regentropfen, bedingt durch höhere Sonnenaktivität, dann absorbieren die Regentropfen weniger CO2 und der CO2 Gehalt steigt. Deshalb gibt es eine Korellation zwischen CO2 – Gehalt der Luft und der Temperatur.

    . Der CO2 Gehalt der Luft ist ein Spiegel der Temperatur der Regentropfen.




    8



    0
    • So ganz ohne Einfluss ist auch CO2 nicht, allerdings gibt es einige Strahlungsphysikalische Komponenten, die die Klimawirksamkeit von CO2 begrenzen. Die steigt nämlich nur noch sehr gering an und nimmt entlang einer logarithmischen Funktion zu. Bereits die ersten 20ppm sind für den allergrößten Teil der Wirkung verantwortlich. Da wir für die Fotosynthese mindestens 130ppm BRAUCHEN, macht alles, was nun über 400ppm alarmistisch gemeldet wird, überhaupt keinen Unterschied mehr.
      https://unbesorgt.de/co2-plaedoyer-fuer-ein-molekuel/




      2



      0
      • Zu Zeiten der Dinosaurier war der CO2-Gehalt übrigens um den Faktor 20 höher als heute. Kann schwerlich mit fossilen Brennstoffen zu tun gehabt haben.




        2



        0
  7. Hihihi, gut geschrieben und dazu auch noch unterhaltsam. Mit Humor, einem Indikator für Intelligenz.

    Ist aber nicht die einzige Pseudoreligion, mit der ein grosser Teil der Menschheit, vor allem aber auch Deutschland, gegeisselt wird. Nein nein, damit meine ich nicht den Marxismus, obwohl das auch auf ihn zutrifft.

    Details darüber aber verbieten sich selbstverständlich von selbst, denn wer daran nicht glaubt erlebt dann wirklich das, was auch Galileo Galilei erlebt hat, oder im schlimmsten Fall auch Giordano Bruno.

    http://www.diolkos.de/html/kopernikus__brahe___.html

    Allerdings, und auch daran sollte man immer denken, wird auch in der Archäologie viel gefälscht, gelogen und betrogen, und auch da nicht nur des Ruhmes und des Geldes wegen.

    Unterdrückung der freien Meinungsäusserung war daher schon immer ein Instrument der herrschenden Klasse zur Festigung und Sicherstellung des status quo und damit auch ihrer Macht.

    “Killer – Liar”, auf YouTube




    3



    0
  8. Ich hoffe, dass jedem Zuschauer jetzt (endlich!) klar ist, dass die “manschenemachte” Klimakeule nur zur dazu dient, dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen und ihn gefügig zu halten. Dazu sind diese Sendungen doch zu etwas gut. Wobei die Anstalt viel an Mut verloren hat. Wahrscheinlich ist die Klage wegen einer der anflänglichen Sendungen daran schuld. Aber die Wirtschaft und die Elite wie immer: Wasser predigen und Wein trinken. Alles eine grosse Lüge.




    6



    1
    • Wenn alle abschalten, die angeekelt sind von derlei Propaganda, gucken am Ende nur jene zu, die die Propaganda nicht als solche erkennen. Auch irgendwie keine gute Idee, oder? 😉




      8



      0
  9. Kann nur beipflichten – diese Anstalt war mit die schlechteste.

    Die ungenierte Offenlegung des Migrationsexperimentes in den Tagesthemen war natürlich kein Thema (zu heiß), stattdessen Klimahysterie bis zum Abwinken mit dem Fachmann für sowas – Lesch.

    Vielleicht hat das ZDF dieses Thema so vorgegeben, als Bedingung für die weitere Fortführung der Sendung, wer weiß.




    12



    1
  10. Ich habe die Sendung nicht gesehen. Nach dem Artikel weiß ich, dass ich das unbedingt tun sollte, wenn ich mal mein Erregungs-Level gerne in die Nähe eines Zorn-Anfalls bringen will. Nicht, dass hier irgend etwas Neues zu erwarten wäre, sondern schlecht Aufgebackenes, aber die stete Wiederholung der Desinformation hat für mich den Charakter der Gehirnwäsche. Der Argumente, die Energiewende als durch und durch absurd zu erkennen, gibt es erdrückend viele. Um so schlimmer, dass diese neue Pseudo-Religion die Köpfe von klugen und schlichten Menschen verändert, ist völlig deprimierend.




    4



    0
  11. Ich hatte schon mal vermutet, dass die Anstalt zur Qualität zurückfindet, aber diese Sendung war mit Abstand eine der schlechtesten. Ist das “Volkscharakter”, dass sich der Deutsche entweder Retro oder Futuro betätigt? Entweder er kämpft gnadenlos gegen Rechts und verhindert – so postfaktisch – die Machtergreifung Hitlers, oder er rettet was Imaginäres in 2100. Derweil zieht Angela Merkel unbeschadet ihre Kreise.
    Statt dummes Zeug zu erzählen, hätte Spock lieber die Ankerwache vom Bundeskanzleramt mit Chefin auf Nimmerwiedersehen ans Ende der Galaxie verschleppt.




    11



    0
  12. Glücklicherweise wird sich auch diese Religion mit der Islamisierung erledigen, oder, sollte es noch nicht zu spät sein, mit der AfD. Das Waldsterben und das Ozonloch haben wir auch überlebt. Was ist eigentlich aus diesen Fanatikern geworden? Ansonsten kann man dieses Thema tatsächlich nur noch von der komischen Seite betrachten, denn Argumenten gegenüber sind diese Glaubensbrüder und Schwestern taub. Nur zu gerne wird dann die „Alle Wissenschaftler sagen das…“ Keule benutzt. The same Procedere as Last Umweltmärchen.




    13



    1
    • Die Waldsterben-, Ozonloch, BSE- und Mobilfunkstrahlenfraktion hat zu Climatology fusioniert. Der militante Flügel ist die Antifa, die helfen aber auch schon mal gegen Merkelkritiker handwerklich aus.




      2



      0
      • Waldsterben war wirklich, siehe Erzgebirge. und Grund Saurer Regen (Schwefeloxid in Rauchgasen) war auch Fakt. Zum Glück für uns rechtzeitigerkannt und durch Rauchgasentschwefelungsanlagen gegengesteuert. Damit weiteres Waldsterben verhindert. Das kann also aus Ihrer Auflistung raus, weil eben nicht Climatology.




        2



        3

Comments are closed.