flagge_tuerkeiEin Land, dessen Mil­itär die let­zte wahrnehm­bare Größe ist, die gegen den verord­neten islamis­chen Kon­ser­vatismus ste­ht, hat seine Demokratie ver­loren. Ein Land, dessen Mil­itär auf die eigene Bevölkerung schießt, ver­liert den Rück­halt in der Bevölkerung. Ein Präsi­dent, der sein eigenes Volk vor die Panz­er der Putschis­ten jagt, hat seinen moralis­chen Kom­pass ver­loren. Die NATO ver­liert an Abschreck­ung, wenn sich das Mil­itär eines Mit­gliedsstaates gegen die eigene, gewählte Regierung wen­det. Sol­dat­en, die im Osten des Lan­des seit Jahren in einem von ihrem Präsi­den­ten provozierten Bürg­erkrieg kämpfen, ver­lieren den Mut. Der Präsi­dent eines Lan­des, das an sein­er Süd­gren­ze den IS ste­hen hat, in dessen Land der IS Anschläge bege­ht und der es sich der Unter­stützung von Teilen sein­er Armee nicht sich­er sein kann, ver­liert die Kon­trolle. Erdo­gan sieht sich den­noch als Sieger und an diese Sicht wird er mit aller Macht festhalten.

Arme Türkei!

Vorheriger ArtikelEuropa und Israel bekämpfen denselben Terror
Nächster ArtikelSelbstanzeige wegen Hate-Speech-Verdacht