Ges­tat­ten, mein Name ist CO2, sie wer­den von mir gehört haben. Ich wende mich in einem offe­nen Brief an die Öffentlichkeit, weil ich die Unter­stel­lun­gen, die Dif­famierun­gen und Anschuldigun­gen leid bin. Dabei wollte ich als Min­der­heits­gas in der deutschen Atmo­sphäre doch ein­fach nur meine Ruhe haben! Doch ger­ade sitzen sie wieder zusam­men, die selb­ster­nan­nten Ret­ter der Welt, dies­mal in Mar­rakesch, um mir den Kampf anzusagen und die Redak­teure von SPON sind mit ihrem ver­drehen­den Video ganz vorn dabei. Das Kli­ma würde ich zer­stören, wegen mir würde es immer wärmer und bald gin­ge dem Plan­eten wegen mir die Puste aus. Nur die Pflanzen sind noch auf mein­er Seite, aber die sind als Lob­by echt ne Katas­tro­phe! Weil auch die Unkräuter stärk­er wach­sen, schiebt man mir natür­lich auch das in die Schuhe. Und was für Namen die mir geben! „Klima­gas“ klingt ja noch ganz niedlich – beson­ders wenn es aus den schlauen Mün­dern von Mete­o­rolo­gen und Physik­ern kommt, die eigentlich wis­sen soll­ten, dass jedes Gas in der Atmo­sphäre zum Kli­ma beiträgt. Aber neuerd­ings nen­nen sie mich ein­fach Kli­makiller! So ein däm­lich­er Begriff…im besten Fall kön­nte ich das Kli­ma verän­dern, töten kann ich es nicht. Aber wegen der queren Logik dieser Leute schreibe ich ja diesen offe­nen Brief. Denn jet­zt sind die Kli­maret­ter (auch so ein däm­lich­er Begriff, Kli­makon­ser­v­a­tive träfe es bess­er) zu weit gegan­gen! Jet­zt schieben sie mir Ver­brechen in die Schuhe, die ich nie began­gen habe.

Es wer­den Lügen über mich ver­bre­it­et, ich sei auf frisch­er Tat ertappt und sog­ar gese­hen wor­den! Was erlauben sich diese Spiegel-Redak­teure? Ich kon­nte es kaum glauben und frage zunächst meinen Vet­ter Sauer­stoff, ob er durch Abwe­sen­heit vielle­icht zu Wah­n­vorstel­lun­gen bei dem Jour­nal­is­ten beige­tra­gen hätte. Aber mein Vet­ter sagte, die Hirne von Christoph Sei­dler und Mar­tin Sümer­ing wären aus­re­ichend durch­blutet und mit Sauer­stoff ver­sorgt. Es müsse sich also um einen akuten Fall von Miet-Schreiberei ein­er gewis­sen Kli­ma-Lob­by handeln.

Wie kom­men die bei­den SPON-Typen nur darauf, den Lesern Wärme­bil­dauf­nah­men von PKW-Aus­puffan­la­gen als Infla­granti-Beweise mein­er Pläne zur Kli­mav­er­nich­tung zu präsen­tieren? Zugegeben, die Infrarotkam­era ist ganz nett, aber solche Bilder find­et man bei jedem Anbi­eter von Energie-Pässen, wenn sie zeigen wollen, wo sich die Wärme aus dem Haus auf und davon macht. Ein Bild von heißem Abgas, das aus einem Aus­puff kommt, ist also im Infrarot-Bere­ich heller als die Umge­bung? Echt? Ist ja Wahnsinn! Ich fordere sofort die Aus­lobung des Nobel­preis­es für alberne physikalis­che Erk­lärun­gen und nominiere Christoph Sei­dler und Mar­tin Sümer­ing. Was denkt sich wohl der erschrock­ene und verun­sicherte Klimabürg­er und SPON-Leser, wenn er diese Falsch­far­ben­bilder sieht? CO2, über­all CO2! Es ist böse, es ist schlecht, der Spiegel hat’s gesagt — schlagt es tot! Zu dumm nur, dass die Bilder auch CO2-Kennze­ichen­beleuch­tun­gen, CO2-Brem­sen und CO2-Lam­p­en zeigen – von den frech und frei umher­laufend­en CO2-Fuss­gängern ganz zu schweigen! War wohl doch nur heiße Luft. In der Geschmack­srich­tung Leserverblödung!

Vorheriger Artikel„Die Verteidiger der freien Welt“ — Aus der Reihe 1000 Meisterwerke
Nächster ArtikelYes, she did it again!

3 Kommentare

  1. Das auf Spiegel-Online gezeigte Video ist eine Frech­heit. Hier wer­den ganz nor­male Bilder ein­er Infrarotkam­era gezeigt!

    Oder warum “glühen” son­st die Bremss­cheiben und die Berei­fung so sehr?
    Wusste bish­er nicht, dass diese Teile eine Fahrzeugs Co2 ausstoßen!

    Video und Artikel gehören in die “Ablage: Stimmungsmache”.

  2. Herr Letsch,

    so sehr ich Ihre Beiträge auch schätze, das von Ihnen kri­tisierte Video im Spiegel mißin­ter­pretieren Sie.

    Es gibt mit­tler­weile Infrarotkam­eras welche das Infrarot­spek­trum von CO2 (und auch von anderen Gasen) in der Bildge­bung anders ein­fär­ben als das restliche Infrarot-Spek­trum. Die Falsch­far­be­nauf­nah­men beste­hen dann aus dem dem gewohn­ten ther­mo­graphis­chen Bild, über­lagert von einem Bild der dem CO2-Spek­trum zuge­ord­neten Falsch­far­ben. Man nutzt diese Kam­eras über­wiegend zur Gas-Leck­o­r­tung (CO2 wird hier zu beliebi­gen Gasen zugegeben). 

    Hier mal ein Beispiel:
    http://www.flir.de/uploadedFiles/Optical-Gas-Imaging/Products/GF343/FLIR-GF343-Datasheet.pdf

    Sich­er, das Video des Spiegels ist über die Maßen hin­aus alarmistisch. Sie machen aber den gle­ichen Fehler wie der Spiegel, die dem CO2 zuge­orde­ten Falsch­far­ben in der Ther­mo­gra­phie beacht­en auch Sie nicht. 

    Mit fre­undlichen Grüßen

    Ste­fan Fischer

    • Um diese Alarmistik ging es mir. Im Off spricht jemand in CO2 und im Video wer­den Wärme­bilder gezeigt, die auch zu ganz anderen Aus­sagen passen. Ich kenne die Tech­nik, die dahin­ter steckt — aber so wie bei SPON kann man das nicht darstellen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.