Lie­bes DLF, seid Ihr nur nai­ver als ich dach­te, oder bös­ar­ti­ger? Offen­bar muss man kei­ne Print-Aus­ga­be haben, um wie gedruckt zu lügen. In den „Infor­ma­tio­nen am Mit­tag“ am 2.2.2021 um 13:35 Uhr plap­pert ihr unter der Über­schrift „Sil­ber – nächs­tes Spe­ku­la­ti­ons­ziel“ die­sel­ben dreis­ten Lügen nach, die seit ges­tern durch fast alle Medi­en geis­tern. Sil­ber sei nun der gei­le Scheiß, Sil­ber ist das neue Game­S­top, R/Wall­street­bet-User kau­fen jetzt Sil­ber, kauft Sil­ber, alle kau­fen Sil­ber…! Ihr behaup­tet, Jour­na­lis­ten zu sein, küm­mert euch aber einen Dreck um die sim­pels­ten Quel­len! Ihr bekommt zwar Wall­street-Finanz­gu­rus und Hedge­fond-Mana­ger ans Tele­fon, aber seid nicht in der Lage, ein­fach mal die URL von Red­dit auf­zu­ru­fen, um zu prü­fen, ob über­haupt stim­men kann, was ihr da erzählt bekommt und weiterplappert!

Ihr lasst zu, dass die Wall­street die Klein­in­ves­to­ren in die Ecke gelang­weil­ter Tunicht­gu­te framed, wenn gesen­det wird, die Klein­an­le­ger „hät­ten sogar zuge­ge­ben“, die Sti­mu­lus-Schecks der Regie­rung für Invest­ments ver­wen­det zu haben. Das klingt nach Zweck­ent­frem­dung, Inkri­mi­nie­rung und Ver­hör! Wo steht geschrie­ben, dass man sein Geld nur so ver­wen­den darf, wie es der Wall­street gefällt?  Der DLF macht auch noch mit bei die­sem scham­lo­sen Framing, indem bei­läu­fig erwähnt wird, Sil­ber wür­de ja auch für medi­zi­ni­sche Zwe­cke gebraucht und nun gehe der Preis für Sil­ber nach oben. Das stimmt natür­lich, aber gut geframed ist schlim­mer als schlecht gelo­gen. Was der Hörer von die­sem mora­li­schen Zei­ge­fin­ger im Ohr hal­ten soll, ist sonnenklar.

Doch ihr beschul­digt die fal­schen! Ein Blick auf Red­dit hät­te genügt, um zu erken­nen, dass die medi­al beklin­gel­te „Ope­ra­ti­on Sil­ber“ nichts als ein dreis­tes Ablen­kungs­ma­nö­ver ist. Nie­mand ver­kauft Game­S­top, um schnell Sil­ber zu kau­fen. Nicht die Red­dit-User kau­fen mas­sen­haft Sil­ber. Nicht r/wallstreetbet spricht Sil­ber-Emp­feh­lun­gen aus. Im Gegen­teil! Die rufen „Hört auf, uns das in die Schu­he zu schie­ben!“ — doch nie­mand hört ihnen zu.

Im Gegen­satz zum nun stei­gen­den Sil­ber­preis war die Game­S­top-Ral­ley auch kei­ne „Spe­ku­la­ti­on“, wie der auf DLF zitier­te CNBC-Inter­view­part­ner Bob Doll vom US-Ver­mö­gens­ver­wal­ter Nuve­en behaup­tet – es war und ist es bis heu­te die Abwehr­schlacht gegen eine betrü­ge­ri­sche Wet­te! Die­se sprach­li­che Lie­der­lich­keit muss als Absicht inter­pre­tiert wer­den bei einem Sen­der wie dem DLF, der sonst im Namen der sprach­li­chen Kor­rekt­heit mit Glot­tal­schlä­gen nur so um sich schmeißt.

Auch mit sim­pels­ten Über­set­zung hapert es irgend­wie beim Deutsch­land­funk. Wenn etwa „Invest­ment­gu­ru“ Moha­med El-Eri­ans mit „klei­nen Aus­las­sun­gen“ zitiert wird. Der sprach näm­lich nicht all­ge­mein von der „Gefahr“, dass sich gro­ße Märk­te „bewe­gen“ las­sen. Das tun sie ja durch die übli­chen Ver­däch­ti­gen immer schon. Er warn­te, dass „neue Tech­ni­ken“ dies nun auch könn­ten. Die möch­te er gern in den Blick neh­men! Das ist inhalt­lich nicht ganz das­sel­be, oder? Wenigs­tens bei Bloom­berg hat man ansatz­wei­se erkannt, dass an der Geschich­te irgend­was nicht stim­men kann.

Cui Bono?

Und wer steckt nun hin­ter den Sil­ber­käu­fen? Wer steckt hin­ter der Tat­sa­che, dass CNN, BBC, CNBC, MSNBC, Washing­ton Post, New York Times, Focus und nun auch DLF dreist im Chor lügen? Wer könn­te etwas davon haben, wenn sich geblen­de­te Klein­an­le­ger von Game­S­top, AMC, Nokia oder Ame­ri­can Air­lines abwen­den, um schnell auf den Sil­ber­zug auf­zu­sprin­gen? Ist es viel­leicht Zufall, dass Cita­del LLC, ein Unter­neh­men, das meh­re­re Hedge­fond betreibt und im Zuge der Game­S­top-Short-Wet­te viel Geld ver­lo­ren hat, Sil­ber-Optio­nen mit Mil­li­ar­den­wert besitzt?

Wie groß könn­te wohl die Genug­tu­ung in der Chef­eta­ge von Cita­del und ande­ren sein, wenn man die Ursa­che der stei­gen­den Sil­ber­prei­se und der sat­ten Gewin­ne aus die­sem Run genau jenen “ver­dan­ken” könn­te, die zuvor die Bank gesprengt haben? Der Sche­riff von Not­ting­ham kommt kas­sie­ren und behaup­tet, Robin Hood hät­te ihn geschickt!

Kurz: Ja, es gibt einen Kurs­an­stieg von 15% bei Sil­ber. Der ist aber nicht von Red­dit-Usern ange­zet­telt wor­den, son­dern höchs­tens von der lüg­ne­ri­schen und kon­zer­tier­ten Bericht­erstat­tung dar­über. Cita­del, einer der Haupt­geg­ner von r/wallstreetbet, ist einer der fünf größ­ten Inha­ber von Sil­ber und Sil­ber-Optio­nen der Welt und es ist ein Unter­schied, ob man ein Asset besitzt oder auf des­sen Ver­fall gewet­tet hat, wenn der Kurs steigt. Macht ver­dammt noch mal eure Haus­auf­ga­ben, Deutschlandfunk-Redakteure!

 

Vorheriger ArtikelGameStop und die Schlachtfelder der Digitalisierung
Nächster ArtikelFurcht, Furcht, Furcht vor der Autobahn

17 Kommentare

  1. DLF, FAZ, Die Zeit, u.a. geben sich eben einen sehr intel­lek­tu­el­len Anstrich. Sie kom­men dadurch beim “Bil­dungs­bür­ger­tum” gut an.
    Unsinn, Lügen oder Halb­wahr­hei­ten in elo­quen­ten Sät­zen gut ver­packt — Das liebt der Nor­mal-Bür­ger, nicht nur hierzulande.
    Mir scheint es hier um ein Kräf­te­mes­sen zwi­schen Cit­atell und JP Mor­gan zu gehen. Bis­her hat Mor­gan noch immer gewon­nen (mit Hil­fe aus ver­schie­den Ecken). Aber, beob­ach­ten wir doch ein­fach, wie die Show weitergeht!

  2. Weiß ich Karl, aber für Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker sind Ver­tre­ter der „Finan­zo­lig­ar­chie“ per se „das Judentum“.

  3. Lie­ber Roger, nichts ande­res woll­te ich doch sagen: Wo es um Spe­ku­la­ti­on geht, sind immer auch Ver­schwö­rungs­theo­rien, und damit auch die Juden, im Spiel.

  4. Der Autor zeigt hier, dass er nicht nur poli­ti­sches Gesche­hen tref­fend ana­ly­sie­ren und Pro­ble­me offen­le­gen kann son­dern auch im Bereich Bör­se über den deut­schen Tel­ler­rand hin­aus­blickt und Zusam­men­hän­ge rich­tig erkennt. Die­se jour­na­lis­ti­sche Qua­li­tät ist sel­ten und wird des­halb von mir auch finan­zi­ell unter­stützt. Das The­ma “DLF und ande­re ÖR” müss­te eigent­lich hei­ßen: “Wie tief kann das Anspruchs­ni­veau im Jour­na­lis­mus noch sin­ken?” Auch die FAZ und das Han­dels­blatt sind seit eini­gen Jah­ren auf der­sel­ben schie­fen Ebe­ne unterwegs.

  5. Was erwar­ten Sie denn von Redak­teu­ren eines Radio­sen­ders? Ich dre­he im Bruch­teil einer Sekun­de weg, wenn die Musik auf­hört und einer die­ser Dep­pen mir im Auto­ra­dio erzäh­len will, wie die Welt funk­tio­niert. Kon­kret zum The­ma: Im Fall Game­Stopp bin ich ande­rer Mei­nung als Herr Letsch: Selbst­ver­ständ­lich war die kon­zer­tier­te Akti­on der Klein­an­le­ger gegen die short­sel­ler eine Spe­ku­la­ti­on. Sie wur­de ange­zet­telt, um den Kurs zu mani­pu­lie­ren: das klas­si­sche Ziel jeder Spe­ku­la­ti­on. Daß die Akti­on das Ziel hat­te, Insti­tu­tio­nen Leer­ver­käu­fern (die übri­gens legal, nicht „betrü­ge­risch“ agier­ten) eins aus­zu­wi­schen, steht auf einem ande­ren Blatt. Moral und Bör­se: Das paßt nicht. Zum Sil­ber: Gott, wie oft lese ich, daß Gold, Sil­ber, jüngst hör­te ich Pal­la­di­um, dem­nächst durch die Decke gehen. Wirt­schafts­re­dak­teu­re, vie­le die meis­ten von ihnen heut­zu­ta­ge links indok­tri­niert, haben offen­bar immer sel­te­ner eine soli­de kaufmännische/wirtschaftliche Grund­aus­bil­dung. Bei sol­chen Inter­views wie dem hier zitier­ten kommt dann ihre wah­re, die Zocker­na­tur zum Vor­schein. Die wol­len halt alle gern selbst mal „Kapi­ta­lis­ten“ sein. Ein Freund erzähl­te mir übri­gens neu­lich, die letz­te Sil­ber­ral­ley sei von Rocke­fel­ler ange­zet­telt wor­den. Na, das paßt dann ja groß­ar­tig. Die Rocke­fel­lers (wel­chen von ihnen er mein­te, wuß­te er selbst nicht) sind Juden.

    • Ja, ich weiß. Die meis­ten wer­den abwin­ken und sagen “war doch klar, Lügen­pres­se” — und bezah­len den­noch jeden Monat für die Ver­ar­sche. Ich sehe das anders. Ich kann nicht nach dem Mot­to “Ihr habt mein Geld, mei­ne Zeit bekommt ihr nicht auch noch” leben. Mein Mot­to lau­tet: “Ihr woll­tet ja unbe­dingt mein Geld, jetzt müsst ihr mit mei­ner Auf­merk­sam­keit leben.” Man darf die­se Lügen nicht gänz­lich igno­rie­ren und soll­te nie ver­ges­sen, dass ARD, DLF und co. weder Zuhö­rer noch Zuschau­er brau­chen. Gebüh­ren­zah­ler wür­den voll­auf genügen.

    • …und bit­te: lasst die­sen Rocke­fel­ler-Unfug! Hier pas­siert genug BELEGBARES, da braucht es nicht auch noch Gerüch­te von Ahnun­gen von Behaup­tun­gen von Leu­ten, die es sicher von Freun­den aus drit­ter Hand wis­sen, dass man wie­der die Juden an allem Schuld sind!

        • Muss ja — sonst kann Kat­ja Ebstein nicht drü­ber singen. 🙂

          Ob Rocke­fel­ler Protestant,
          ob Trump die Bot­schaft zieht aus Tel Aviv,
          ob Schulz nicht Was­ser rech­nen kann,
          ob Omar über­all Ver­schwö­rung sieht,
          Wel­che Nach­richt ist auch “dran” -
          bestä­tigt steeeeeets den An-tiii-…kapitalisten.

    • Die letz­te gro­ße Sil­ber-Ral­ly, aus­ge­löst durch die drei Hunt-Brü­der, Söh­ne von Ölmil­li­ar­där H.L. Hunt, ende­te 1980 mit dem berühm­ten “Sil­ver Thurs­day” und der New Yor­ker COMEX “Sil­ver Rule 7”, die seit­dem die Beherr­schung des Sil­ber­mark­tes wesent­lich erschwert. Mit Rocke­fel­ler hat­te das gar nichts zu tun.

    • ” Ich dre­he im Bruch­teil einer Sekun­de weg, wenn die Musik auf­hört und einer die­ser Dep­pen mir im Auto­ra­dio erzäh­len will, wie die Welt funktioniert. ”

      Das hab ich mir auch ange­wöhnt, und zwar seit “Ukrai­ne”.

Comments are closed.