Liebes DLF, seid Ihr nur naiv­er als ich dachte, oder bösar­tiger? Offen­bar muss man keine Print-Aus­gabe haben, um wie gedruckt zu lügen. In den „Infor­ma­tio­nen am Mit­tag“ am 2.2.2021 um 13:35 Uhr plap­pert ihr unter der Über­schrift „Sil­ber – näch­stes Speku­la­tion­sziel“ diesel­ben dreis­ten Lügen nach, die seit gestern durch fast alle Medi­en geis­tern. Sil­ber sei nun der geile Scheiß, Sil­ber ist das neue GameStop, R/Wall­street­bet-User kaufen jet­zt Sil­ber, kauft Sil­ber, alle kaufen Sil­ber…! Ihr behauptet, Jour­nal­is­ten zu sein, küm­mert euch aber einen Dreck um die sim­pel­sten Quellen! Ihr bekommt zwar Wall­street-Finanzgu­rus und Hedge­fond-Man­ag­er ans Tele­fon, aber seid nicht in der Lage, ein­fach mal die URL von Red­dit aufzu­rufen, um zu prüfen, ob über­haupt stim­men kann, was ihr da erzählt bekommt und weiterplappert!

Ihr lasst zu, dass die Wall­street die Klein­in­ve­storen in die Ecke gelang­weil­ter Tunichtgute framed, wenn gesendet wird, die Kleinan­leger „hät­ten sog­ar zugegeben“, die Stim­u­lus-Schecks der Regierung für Invest­ments ver­wen­det zu haben. Das klingt nach Zweck­ent­frem­dung, Inkri­m­inierung und Ver­hör! Wo ste­ht geschrieben, dass man sein Geld nur so ver­wen­den darf, wie es der Wall­street gefällt?  Der DLF macht auch noch mit bei diesem scham­losen Fram­ing, indem beiläu­fig erwäh­nt wird, Sil­ber würde ja auch für medi­zinis­che Zwecke gebraucht und nun gehe der Preis für Sil­ber nach oben. Das stimmt natür­lich, aber gut geframed ist schlim­mer als schlecht gel­o­gen. Was der Hör­er von diesem moralis­chen Zeigefin­ger im Ohr hal­ten soll, ist sonnenklar.

Doch ihr beschuldigt die falschen! Ein Blick auf Red­dit hätte genügt, um zu erken­nen, dass die medi­al bek­lin­gelte „Oper­a­tion Sil­ber“ nichts als ein dreistes Ablenkungs­man­över ist. Nie­mand verkauft GameStop, um schnell Sil­ber zu kaufen. Nicht die Red­dit-User kaufen massen­haft Sil­ber. Nicht r/wallstreetbet spricht Sil­ber-Empfehlun­gen aus. Im Gegen­teil! Die rufen „Hört auf, uns das in die Schuhe zu schieben!“ — doch nie­mand hört ihnen zu.

Im Gegen­satz zum nun steigen­den Sil­ber­preis war die GameStop-Ral­ley auch keine „Speku­la­tion“, wie der auf DLF zitierte CNBC-Inter­view­part­ner Bob Doll vom US-Ver­mö­gensver­wal­ter Nuveen behauptet – es war und ist es bis heute die Abwehrschlacht gegen eine betrügerische Wette! Diese sprach­liche Lieder­lichkeit muss als Absicht inter­pretiert wer­den bei einem Sender wie dem DLF, der son­st im Namen der sprach­lichen Kor­rek­theit mit Glot­talschlä­gen nur so um sich schmeißt.

Auch mit sim­pel­sten Über­set­zung hapert es irgend­wie beim Deutsch­land­funk. Wenn etwa „Invest­ment­gu­ru“ Mohamed El-Eri­ans mit „kleinen Aus­las­sun­gen“ zitiert wird. Der sprach näm­lich nicht all­ge­mein von der „Gefahr“, dass sich große Märk­te „bewe­gen“ lassen. Das tun sie ja durch die üblichen Verdächti­gen immer schon. Er warnte, dass „neue Tech­niken“ dies nun auch kön­nten. Die möchte er gern in den Blick nehmen! Das ist inhaltlich nicht ganz das­selbe, oder? Wenig­stens bei Bloomberg hat man ansatzweise erkan­nt, dass an der Geschichte irgend­was nicht stim­men kann.

Cui Bono?

Und wer steckt nun hin­ter den Sil­berkäufen? Wer steckt hin­ter der Tat­sache, dass CNN, BBC, CNBC, MSNBC, Wash­ing­ton Post, New York Times, Focus und nun auch DLF dreist im Chor lügen? Wer kön­nte etwas davon haben, wenn sich geblendete Kleinan­leger von GameStop, AMC, Nokia oder Amer­i­can Air­lines abwen­den, um schnell auf den Sil­berzug aufzus­prin­gen? Ist es vielle­icht Zufall, dass Citadel LLC, ein Unternehmen, das mehrere Hedge­fond betreibt und im Zuge der GameStop-Short-Wette viel Geld ver­loren hat, Sil­ber-Optio­nen mit Mil­liar­den­wert besitzt?

Wie groß kön­nte wohl die Genug­tu­ung in der Chefe­tage von Citadel und anderen sein, wenn man die Ursache der steigen­den Sil­ber­preise und der sat­ten Gewinne aus diesem Run genau jenen „ver­danken“ kön­nte, die zuvor die Bank gesprengt haben? Der Scher­iff von Not­ting­ham kommt kassieren und behauptet, Robin Hood hätte ihn geschickt!

Kurz: Ja, es gibt einen Kur­sanstieg von 15% bei Sil­ber. Der ist aber nicht von Red­dit-Usern angezettelt wor­den, son­dern höch­stens von der lügner­ischen und konz­ertierten Berichter­stat­tung darüber. Citadel, ein­er der Haupt­geg­n­er von r/wallstreetbet, ist ein­er der fünf größten Inhab­er von Sil­ber und Sil­ber-Optio­nen der Welt und es ist ein Unter­schied, ob man ein Asset besitzt oder auf dessen Ver­fall gewet­tet hat, wenn der Kurs steigt. Macht ver­dammt noch mal eure Hausauf­gaben, Deutschlandfunk-Redakteure!

 

Vorheriger ArtikelGameStop und die Schlachtfelder der Digitalisierung
Nächster ArtikelFurcht, Furcht, Furcht vor der Autobahn

17 Kommentare

  1. DLF, FAZ, Die Zeit, u.a. geben sich eben einen sehr intellek­tuellen Anstrich. Sie kom­men dadurch beim „Bil­dungs­bürg­er­tum“ gut an.
    Unsinn, Lügen oder Halb­wahrheit­en in elo­quenten Sätzen gut ver­packt — Das liebt der Nor­mal-Bürg­er, nicht nur hierzulande.
    Mir scheint es hier um ein Kräftemessen zwis­chen Citatell und JP Mor­gan zu gehen. Bish­er hat Mor­gan noch immer gewon­nen (mit Hil­fe aus ver­schieden Eck­en). Aber, beobacht­en wir doch ein­fach, wie die Show weitergeht!

  2. Weiß ich Karl, aber für Ver­schwörungs­the­o­retik­er sind Vertreter der „Finan­zoli­garchie“ per se „das Judentum“.

  3. Lieber Roger, nichts anderes wollte ich doch sagen: Wo es um Speku­la­tion geht, sind immer auch Ver­schwörungs­the­o­rien, und damit auch die Juden, im Spiel.

  4. Der Autor zeigt hier, dass er nicht nur poli­tis­ches Geschehen tre­f­fend analysieren und Prob­leme offen­le­gen kann son­dern auch im Bere­ich Börse über den deutschen Teller­rand hin­aus­blickt und Zusam­men­hänge richtig erken­nt. Diese jour­nal­is­tis­che Qual­ität ist sel­ten und wird deshalb von mir auch finanziell unter­stützt. Das The­ma „DLF und andere ÖR“ müsste eigentlich heißen: „Wie tief kann das Anspruch­sniveau im Jour­nal­is­mus noch sinken?“ Auch die FAZ und das Han­dels­blatt sind seit eini­gen Jahren auf der­sel­ben schiefen Ebene unterwegs.

  5. Was erwarten Sie denn von Redak­teuren eines Radiosenders? Ich drehe im Bruchteil ein­er Sekunde weg, wenn die Musik aufhört und ein­er dieser Dep­pen mir im Autora­dio erzählen will, wie die Welt funk­tion­iert. Konkret zum The­ma: Im Fall GameStopp bin ich ander­er Mei­n­ung als Herr Letsch: Selb­stver­ständlich war die konz­ertierte Aktion der Kleinan­leger gegen die short­seller eine Speku­la­tion. Sie wurde angezettelt, um den Kurs zu manip­ulieren: das klas­sis­che Ziel jed­er Speku­la­tion. Daß die Aktion das Ziel hat­te, Insti­tu­tio­nen Leerverkäufern (die übri­gens legal, nicht „betrügerisch“ agierten) eins auszuwis­chen, ste­ht auf einem anderen Blatt. Moral und Börse: Das paßt nicht. Zum Sil­ber: Gott, wie oft lese ich, daß Gold, Sil­ber, jüngst hörte ich Pal­la­di­um, dem­nächst durch die Decke gehen. Wirtschaft­sredak­teure, viele die meis­ten von ihnen heutzu­tage links indok­triniert, haben offen­bar immer sel­tener eine solide kaufmännische/wirtschaftliche Grun­daus­bil­dung. Bei solchen Inter­views wie dem hier zitierten kommt dann ihre wahre, die Zock­er­natur zum Vorschein. Die wollen halt alle gern selb­st mal „Kap­i­tal­is­ten“ sein. Ein Fre­und erzählte mir übri­gens neulich, die let­zte Sil­ber­ral­ley sei von Rock­e­feller angezettelt wor­den. Na, das paßt dann ja großar­tig. Die Rock­e­fellers (welchen von ihnen er meinte, wußte er selb­st nicht) sind Juden.

    • Ja, ich weiß. Die meis­ten wer­den abwinken und sagen „war doch klar, Lügen­presse“ — und bezahlen den­noch jeden Monat für die Ver­arsche. Ich sehe das anders. Ich kann nicht nach dem Mot­to „Ihr habt mein Geld, meine Zeit bekommt ihr nicht auch noch“ leben. Mein Mot­to lautet: „Ihr woll­tet ja unbe­d­ingt mein Geld, jet­zt müsst ihr mit mein­er Aufmerk­samkeit leben.“ Man darf diese Lügen nicht gän­zlich ignori­eren und sollte nie vergessen, dass ARD, DLF und co. wed­er Zuhör­er noch Zuschauer brauchen. Gebühren­zahler wür­den vol­lauf genügen.

    • …und bitte: lasst diesen Rock­e­feller-Unfug! Hier passiert genug BELEGBARES, da braucht es nicht auch noch Gerüchte von Ahnun­gen von Behaup­tun­gen von Leuten, die es sich­er von Fre­un­den aus drit­ter Hand wis­sen, dass man wieder die Juden an allem Schuld sind!

        • Muss ja — son­st kann Kat­ja Ebstein nicht drüber singen. 🙂

          Ob Rock­e­feller Protestant,
          ob Trump die Botschaft zieht aus Tel Aviv,
          ob Schulz nicht Wass­er rech­nen kann,
          ob Omar über­all Ver­schwörung sieht,
          Welche Nachricht ist auch „dran“ -
          bestätigt steeeeeets den An-tiii-…kapitalisten.

    • Die let­zte große Sil­ber-Ral­ly, aus­gelöst durch die drei Hunt-Brüder, Söhne von Ölmil­liardär H.L. Hunt, endete 1980 mit dem berühmten „Sil­ver Thurs­day“ und der New York­er COMEX „Sil­ver Rule 7“, die seit­dem die Beherrschung des Sil­ber­mark­tes wesentlich erschw­ert. Mit Rock­e­feller hat­te das gar nichts zu tun.

    • “ Ich drehe im Bruchteil ein­er Sekunde weg, wenn die Musik aufhört und ein­er dieser Dep­pen mir im Autora­dio erzählen will, wie die Welt funktioniert. “

      Das hab ich mir auch angewöh­nt, und zwar seit „Ukraine“.

Comments are closed.