Schlagwort: Antisemitismus

In einem „Standpunkt“ (DLF, „Tag für Tag“, 17.5.2021) mit dem Titel „Wir wollen keinen Judenhass dulden“ nimmt Gerald Beyrodt ziemlich treffend auseinander, welche Lücke die Wirklichkeit in Deutschland in das saubere Gewebe politischer Absichtserklärungen reißt. Man verpflichtet ein vages...
Man sollte genau zuhören, was unsere muslimische Jugend so alles zu berichten hat, wenn es um „die Juden“ und Israel geht: „Israel darf machen, was es will. Und kein Land dieser Welt verurteilt Israel..." so zumindest „weiß“ es ein...
Außenminister Heiko Maas beweist wieder einmal, wie oberflächlich und eindimensional sein Denken ist. Richtig ist, dass der Antisemitismus zunimmt in Europa und in Deutschland. Maas blickt jedoch in die falsche Richtung, wenn er mal wieder die Gefahr von rechts...
Eine Rezension zum Buch von Alex Feuerherdt und Florian Markl. Wer Bücher wie dieses wirklich intensiv liest, bekommt eine Vorstellung davon, was es heißt, sich ein Thema wirklich zu erarbeiten. Es ist zeitaufwändig, in den Quellen nachzuschlagen, aber ich habe...
Die Nazizeit hat besonders für Hollywood eine morbide Faszination, weshalb es nicht an filmischen Reminiszenzen mangelt, auch an solchen der durchgeknallten Art. Die Faschisten besiedeln im Film heute die Rückseite des Mondes oder das Innere der Erde, oder sie...
Wie nennt man das, wenn man versucht, eine kaputte Sache zu reparieren, und dabei alles nur noch schlimmer macht? Es gibt nur eine Sprache, in der es dafür ein Wort gibt, die Deutsche: verschlimmbessern. Und Deutschland ist auch das...
Ob es in den Redaktionen wohl Telefonlisten mit Experten gibt, die man im journalistischen Notfall durchgehen kann, wenn ein O-Ton zu Spezialgebieten gefordert ist? Gibt es Erdbeben-Experten, Lebensmittelskandal-Experten, Oktoberfest-Experten? Sicher, aber die Listen dazu sind wohl recht kurz. Noch...
Noch toben die Zorngewitter der Nationalen Pressefront angesichts des Coups der BILD-Zeitung, einen Film zu zeigen, den das qualitätsbewusste Kulturprogramm von Arte als handwerklich unzureichend abtun wollte, und weil dessen Aussagen zu einseitig seien und darin der der gescholtenen...
"Störe meine Kreise nicht"– das waren der Legende nach die letzten Worte des griechischen Gelehrten Archimedes von Syracus, bevor ihn ein römischer Soldat erschlug. Es ist leider nicht überliefert, in welchen geistigen Sphären der Gelehrte gerade geflogen war, als...
Hält man als Reporter eines englischsprachigen Mediums ein Mikrofon unter die Nase eines Fatah-Führers und fragt nach Israel, kann man ohne Zweifel lange Reden über Besatzung, Rückkehrrecht, Apartheid und andere Nettigkeiten mitschneiden. Wenn das Mikrofon ausgeschaltet ist, wäre die...