Das abso­lut unab­hängige Nachricht­en­magazin RT.COM (Rus­sia Today) besticht seit langem durch seine aus­ge­wo­gene Berichter­stat­tung und Neu­tral­ität. Dieser Satz ist nicht gän­zlich frei von Ironie.

Es ist ja nicht so, dass RT seine Zuschauer und Leser nicht nach ihrer Mei­n­ung fragt — allerd­ings holt man nur genau die Mei­n­un­gen beim Beobachter ab, die einem in den Kram passen. Immer wieder gern wer­den in Online-Medi­en ja Umfra­gen ges­tartet. Welch­es Smart­phone man kaufen will, wie zufrieden man mit einem Auto ist oder welche Partei man am Son­ntag wählen würde. Eine Online-Umfrage von RT vom 10.9.2014 hat mir beson­ders gut gefall­en, weshalb ich sie hier mal kurz wiedergebe:

Frage: What would Ukraine join­ing NATO lead to?

  • Increased secu­ri­ty in Europe, coun­ter­bal­anc­ing Rus­sia (Erhöht die Sicher­heit in Europa, ein Gegengewicht zu Russland) 
  • Enrage Rus­sia and under­mine region’s sta­bil­i­ty (Macht Rus­s­land wütend, unter­gräbt die Sta­bil­ität der Region) 
  • More pow­er to the US in a unipo­lar world (Mehr Macht für die USA in ein­er unipo­laren Welt) 
  • A dan­ger­ous count­down to World War III (Ein gefährlich­er Count­down zum Drit­ten Weltkrieg)

Schon zu Sow­jet­zeit­en wusste man: Wenn du Antworten haben willst, die dir in den Kram passen, musst du die richti­gen Fra­gen stellen. Die Frage in diesem Fall lautet im Klar­text: Ist Rus­s­land gut oder der West­en böse? Schön, dass man die freie Wahl hat! Im Moment sieht es so aus, als würde mehr als die Hälfte der RT-User dem Count­down zum Drit­ten Weltkrieg tick­en hören.

Vorheriger ArtikelIch ergreife Partei
Nächster ArtikelDie guten und die bösen Islamisten